Trainer, Betreuer und Schiedsrichter fehlen – Generalversammlung 2014

MEHRENKAMP Selbstbewusst präsentierte sich Bernhard Norenbrock mit seiner Mannschaft auf der Generalversammlung des SV Mehrenkamp den mehr als 40 Mitgliedern im Vereinsheim. „Wir haben viel begonnen und viel geschafft“, sagte der Vereinsvorsitzende. „Wir dürfen stolz auf uns und den Verein sein.“

Im vergangenen Jahr seien ein Liniergerät und einen Rasenmäher-Traktor angeschafft worden. Einen Defibrillator hatte der Verein bekommen, diverse Umbauarbeiten wurden durchgeführt. Aber noch einige Arbeiten stünden an: So werde es dringend Zeit, dass die Umkleide- und Duschräume erneuert würden. Derzeit werde mit Volldampf die 90-Jahr-Feier geplant, sagte Norenbrock, ohne aber Details verraten zu wollen.

Fußballobmann Karsten Ording konnte von einem reibungslosen Ablauf im Herren- und Damenbereich berichten. Allerdings sei die I. Herren durch Weggänge und Verletzungen zurzeit geschwächt. Da derzeit der Posten des Jugendobmannes vakant ist, übernahm Ording auch diesen Part. „Uns fehlen Trainer und Betreuer an allen Ecken und Kanten“, bemängelte er und appellierte auch an die aktiven Spieler, einen Trainerjob zu übernehmen.

Auch in diesem Jahr kann die „Pampers-Liga“ wieder durchstarten. Norenbrock kündigte an, dass zum Herbst ein neuer Jugendobmann den Dienst aufnehmen könnte, wenn alles klappt. Die Jugend müsse künftig stärker gefördert werden, um die Basis für den Herren- und Damenbereich zu sichern.

Auch der Mangel an Schiedsrichtern kam zur Sprache. Alle Mannschaften sollen nochmals angesprochen und es soll Werbung gemacht werden. Zudem soll ein Schiedsrichterobmann eingesetzt werden, der sich des Problems annehmen wird.

Kassenwart Willy Poschmann berichtete von einer soliden Kassenlage. Die Kassenprüfer Brigitte Meyer und Renate Steffen bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Dem Vorstand wurde die Entlastung erteilt.

Bei den Neuwahlen stellten sich fast alle Vorstandsmitglieder wieder für die nächsten zwei Jahre zur Wahl. Alle Mitglieder wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand wurden gewählt: Elisabeth Quadmann-Roth als Schriftführerin und – neben Renate Steffen und Brigitte Meyer – Wolfgang Roth als dritter Kassenprüfer. Zusätzlich wurde ein Festausschuss gebildet, den Peter Lammers, Dennis Rockmann und Christina Bilendir besetzen. Für den langjährigen Beisitzer Harald Dänekas wird demnächst Thomas Meerjans die Aufgaben übernehmen.

Der Vorstand des SV Mehrenkamp (von links): Elisabeth Quadmann-Roth, Thomas Meerjans, Martin Steffen, Willy Poschmann, Björn Eilers, Maria Eilers und Bernhard Norenbrock (Bild: Aloys Budde)
Der Vorstand des SV Mehrenkamp (von links): Elisabeth Quadmann-Roth, Thomas Meerjans, Martin Steffen, Willy Poschmann, Björn Eilers, Maria Eilers und Bernhard Norenbrock (Bild: Aloys Budde)

 

Willy Poschmann informierte weiterhin über die Finanzplanung für 2014 und das neue SEPA-Verfahren. Danach gab er bekannt, dass er nur noch für zwei Jahre zur Verfügung stehen werde, sich danach aber anderen Aufgaben widmen wolle.

Im Schlusswort bedankte sich Norenbrock nochmals für die rege Beteiligung und beendete die Versammlung.

Alle Anwesenden bestätigten Norenbrock im Anschluss an die Generalversammlung eine tolle Vereinsführung und brachten ihre Hoffnung zum Ausdruck, das der Vorsitzende und seine Mitstreiter noch lange weitermachen werden.

 

Quelle: Nordwest-Zeitung, Oldenburg
von R

Lesen Sie den originalen Artikel unter: www.nwz-online.de