Sportlerball 2013

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Erstmalig hatte sich der SV Mehrenkamp dazu entschieden, zusätzlich zum Sportler des Jahres auch eine Mannschaft des Jahres zu küren. Auch drei Ehrungen für verdiente Mitglieder des Vereins standen auf dem Programm des Sportlerballs.

Nachdem er die Ehrenmitglieder begrüßt hatte, bedankte sich der Vorsitzende Bernd Norenbrock bei den Mannschaften für das zahlreiche Erscheinen. Kurz aber gehaltvoll war seine Rede, bevor er zum traditionellen Kohlessen bat.

Die erste Ehrung galt dem ältesten anwesenden Mitglied, Gerd Neugebauer. Stolze 57 Jahre ist er Mitglied beim SV Mehrenkamp. „Gerd Neugebauer war in fast allen Sparten des Vereines schon tätig und steht uns auch heute noch zur Verfügung“, sagte Norenbrock. Die zweite Ehrung galt Heinz Nienaber. „Wir hatten schon das Gefühl, der SV Mehrenkamp hätte einen eigenen Bagger, so oft wie dieser bei uns stand und von Heinz Nienaber zur Verfügung gestellt wurde“, sagte Norenbrock, „er ist immer für uns da, egal was ist, er hilft wo er kann.“

Der Dritte im Bunde der Geehrten war Wilfried „Boy“ Thunert. „Immer, egal was ist, ist er für uns da. Auch wenn er nicht unbedingt eine fußballerische Karriere beim SV Mehrenkamp hingelegt hat, so war und ist er immer zur Stelle, wenn er uns unterstützen kann. Dafür bedankt sich der SV Mehrenkamp recht herzlich mit dieser Ehrung bei ihm“, sagte Norenbrock.

Martin Steffen hielt die Laudatio auf die Mannschaft des Jahres 2012.

sbjugend
Bild: Aloys Budde

„Unsere C-Jugend hat die Wahl verdient“, sagte Steffen. Nicht nur, dass sie Staffelsieger 2012 geworden ist und jetzt in die Kreisliga aufgestiegen ist, „die C-Jugend ist ein Vorbild von Mannschaftskameradschaft und Teamgeist. Es herrscht ein Zusammenhalt in der Mannschaft, der seinesgleichen sucht“, sagte Steffen. Das Engagement der Spieler sei vorbildlich. Mit nur einem verlorenen Spiel in der Saison brachten sie die Meisterschaft in trockene Tücher. Betreut und trainiert wird die Mannschaft von Johannes Eilers, Heiner Wedemann und Thomas Adam. „Es bedarf einer besonderen Erwähnung, das die Trainer eine vorbildliche, hervorragende Arbeit geleistet haben“, führte Steffen weiter aus. Als Teil der Mannschaft des Jahres 2012 bekam jeder Spieler eine Medaille und einen Gutschein.

Danach folgte der zweite Höhepunkt des Abends, die Wahl zum Sportler des Jahres 2012. Die Laudatio hielt Martin Steffen.

„Der Sportler des Jahres begann seine Fußballer-Karriere in der D-Jugend des SV Mehrenkamp und durchlief dabei alle folgenden Jugendmannschaften“, machte Steffen es spannend, „der Sportler des Jahres hat neben den Kreismeistertiteln der C-Jugend (Saison 95/96) und der B-Jugend (Saison 98/99) seine Karriere im Jugendbereich mit der Spielsaison in der Bezirksliga beendet und ist danach in die 1. Herrenmannschaft des SV Mehrenkamp gewechselt. Der Höhepunkt seiner Karriere beim SV Mehrenkamp war bisher der Aufstieg der 1. Herren in die 2. Kreisklasse. Er ist nicht nur für den Trainer von unschätzbarem Wert, da er flexibel einsetzbar ist. Er ist ein absolut zuverlässiger Spieler, eine wirkliche Bereicherung für die gesamte Mannschaft“, lobte Steffen den Sportler des Jahres.

Spätestens jetzt wusste auch der letzte Gast im Saal, dass es sich um Andre Heidt handelt, der zum Sportler des Jahres 2012 gewählt worden war.

sbking
Bild: Aloys Budde

Mit Stolz nahm der den Pokal aus der Hand des Vorsitzenden entgegen.

 

Quelle: Nordwest-Zeitung, Oldenburg

Lesen Sie den Artikel nach unter: www.nwz-online.de